Mario Steinmetz – Hell’s Abyss 2 – Abaddon

Titel: Hell’s Abyss 2 – Abaddon

Autor: Mario Steinmetz

Seiten: 261

Klappentext:ebook_cover_abaddon_web

Die Band »Hell’s Abyss« plant nach intensiven Erfolgen in der Heimat ihre erste Europatour. Was augenscheinlich wie das böse Image der Band wirken soll, scheint sich jedoch mehr und mehr zu des Pudels wahrem Kern zu entwickeln. Die hohen Mächte aus Himmel und Hölle bereiten sich auf ein neues Gefecht vor, bei dem auch Abaddon, der Engel des Abgrunds eine wichtige Rolle einnehmen soll. Oder verfolgt er etwa eigene Ziele? Aus Lucys Hilflosigkeit in Anbetracht des Einflusses, unter dem sie steht, wird schnell ein Kampf um die eigene Wahrnehmung. Von ihren Entscheidungen hängt nicht nur ihr Leben oder das der Bandmitglieder ab – ihre Entscheidungen könnten für alle Menschen ernstzunehmende Folgen haben.

Erhältlich via #amazon und #thalia.

Rezension:

Die erste Euroatour von Hell’s Abyss geht an den Start. Während die ersten Auftritte noch eher monströs, blutig und weniger obszön verlaufen, steigert sich Lucys Lust im Takt zu ihren Melodien immer mehr, sie streift immer mehr ihre menschliche Hülle ab und wird auf der Bühne zu dem Dämon, der sie beherrscht, der sie zunehmend einnimmt und der sie sein will. Sie steckt im Zwiespielt, hängt zwar an Andrew, der ihre einzige Rettung und Erlösung gleichzeitig ist, kann sich aber nie ganz von dem Bösen in ihr treffen. Bis ihre Hilfslosigkeit gipfelte, bis sie in Rom sich eines eingestehen muss.

Das, was, es ist in diesem Zusammenhang muss ich offen lassen – es würde die Spannung euch zum lesen nehmen. Dass ich damit gerechnet habe, damit will ich allerdings nicht hinterm Berg halten.

Womit ich aber immer wieder unverhofft geschlagen wurde, war Steinmetz‘ fantastische Schreibart, die melodischer nicht hätte klingen können und dazu führte, immer wieder von Überraschungen geplagt, das Buch nicht zur Seite legen zu können.

Der Krieg zwischen Himmel und Hölle tobt nicht nur in Lucy selbst, nicht nur auf der Erde, es geht bei weitem nicht nur darum, dass Lilith die Erde erobern und sich unterwerfen möchte, es geht auch um Gottheiten, es geht um Geschwister, die sich bekriegen, es geht um Anerkennung, um den Mut, über sich hinauszuwachsen und noch viel wichtig ist eine Frage, die sich jeder Protagonist unbewusst oder gar bewusst in Steinmetz Fortsetzung rund um die Höllenband Hell’s Abyss gestellt hat:

Wofür kämpfst du?  Oder anders formuliert:

Wofür lohnt es sich zu kämpfen, wofür lohnt es sich zu leben oder gar zu sterben?

 

Das Ende war leider ein wenig vorhersehbar, allerdings bleibt die bange Frage – wie wird das Finale dieser Trilogie? Wer wird gewinnen, wer wird siegen? Was passiert mit Lucy, was mit Andrew? Leben beider am Ende? Hoffentlich wird es kein typisches Happy End. Aber die Figuren-/ Charakterentwicklung hebt ihr für mich den Spannungsbogen eindeutig und macht neugierig, auf mehr. Man will mehr lesen, man fängt an, Lucy richtig zu mögen. Sie wächst langsam. Und es wurde auch Zeit.

Sie ist mehr als das, was wir glauben, was sie ist.

Blutig bis zum Ende der Fortsetzung, zynisch gegenüber der Kirche, und gepaart mit einem wahnsinnigen Wissensfundus an römischen, kirchlichen Glauben, Gottheiten, Sagen, Legenden und Geschichtswissen – all das vereint Steinmetz wunderbar. Eine klare Leseempfehlung für alle die, die sich trauen, dem Horror auf dem Kindle oder gar auf Papier entgegen zu blicken.

Was meint ihr zu der Fortsetzung, kennt ihr sie?

Liebe Grüße,

Eure Mia

Erhältlich ist sie auf Amazon und Thalia.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s