Laurence Horn – Rodinia – Die Rückkehr des Zauberers

#buecher #rezension #ichlese #currentlyreading #fazit #buchblogger #blogger

Titel: Rodinia – Die Rückkehr des Zauberers

Preis: 5,99 EUR

Seiten: 376

Erhältlich unter: #amazon #thalia

Klappentext:rodinia_3000

Der Krieg, der einen Großteil der Welt Rodinia vernichtet und die Grundfesten der Menschheit erschüttert hat, ist vorüber. Die Magier gingen als Sieger aus der Schlacht gegen die Zauberer hervor, die von der Erdenscheibe getilgt und über deren Rand hinaus verbannt wurden. Sie waren es, die die Welt wieder aufbauten, Wettertürme errichteten und Rodinia mit einer immerwährenden Nebelwand umschlossen.

Fast eintausend Jahre später taucht ein Schiff vor der Küste Rodinias auf. An Bord befindet sich ein Zauberer, und mit ihm nimmt das Schicksal seinen Lauf …

Rezension:

Laurence Horn begeistert mit seinem großen Debüt – RODINIA – DIE RÜCKKEHR DES ZAUBERERS mit einem wahnsinnigen Fantasy Setting, das es noch nie gegeben hat. In seiner High-Fantasy Welt gibt es die konkurrierenden Parteien: der Zauberer und der Magier.

nummer-6Neben den sich bekämpfenden Parteien der Magier und Zauberer existieren in Laurence Honrs Welt aber auch Trolle, Zentauren, Feen und noch viele andere Fabelwesen, die jedoch in keiner Weise klischeehaft erscheinen oder überzeichnet dargestellt werden. Jede Figur hat ihre ganz persönlichen Eigenschaften und begeistert beim Lesen – unabhängig davon, welcher Gattung oder Spezies sie angehört – durch ihren ganz eigenen Charme. Das Setting lebt von dieser kulturellen und charakterintensiven Vielfalt, so dass in einem Mischsetting von klassischer Heldenreise und Entwicklungsroman ein wahnwitziges Potpourri eines unterhaltenden High-Fantasy-Romans entsteht.

nummer-8Darauf hat die Szene rund um die deutsche Phantastik doch gewartet. Neben immer gleichen Geschichten taucht der Debütautor auf, der es versteht, ein Werk zu schreiben, wie es eigentlich jeder lesen möchte. Denn obwohl Laurence Horn High Fantasy schreibt, generiert er fortlaufend neue Abstecher in unterschiedliche Bereiche der Phantastik. Dabei fallen mir spontan Actionsequenzen im Wald ein, Sageninterpretationen von Zwangsehen, wie auch die Gruselkammer des schlimmsten Antagonisten. Und selbst vor einer homoerotischen Abzweigung macht Laurence Horn nicht Halt.

Alles in allem ein gelungenes Debüt, das nach einer Fortsetzung schreit.

Ein absoluter #buchtipp !

Wer hat es auch schon gelesen? Kommentiert *_* ich freue mich auf den Austausch mit euch!

Liebe Grüße,

Eure Peri

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s