Caroline G. Brinkmann – Aurora Ghost 1.1 – Verflucht

#rezension gibt’s diesmal zu …

Titel: Aurora Ghost 1.1 – Verflucht
Autorin: Caroline G. Brinkmann
Seitenanzahl: 105
Preis: 2,99

Erhältlich unter: Amazon Thalia Verlag

Klappentext:ghost1
– Superhelden, Superkräfte … All das existiert bloß in Büchern! –

Elenora Dumont flüchtet sich gerne in fiktive Welten, um ihrem tristen Alltag zu entkommen. Niemals hätte sie für möglich gehalten, dass Übernatürliches tatsächlich existiert.

Doch dann bekommt sie unerwartet Besuch. Ausgerechnet Tante Gitty, die sich schon vor Jahren zu Tode getrunken hat, zeigt Elenora, welche unglaublichen Fähigkeiten in ihr schlummern.

Ihre Eltern haben eine eigene Theorie über den Zustand ihr Tochter: Geisteskrankheit. Doch die Toten sind nicht Elenoras einzige Sorge, denn auch Lebende machen Jagd auf Menschen mit besonderen Fähigkeiten, und sie haben Elenora bereits im Visier.


Rezension:
Dass Eli den Namen Ghost erhält, zeigt mehr als deutlich, um was es geht: Sie kann Geister sehen, mit ihnen sprechen und teilweise auch selbst zu einem werden. Wer es auf sie abgesehen hat, lasse ich besser weg, um die Spannung nicht kaputt zu machen, doch eines ist klar: Diese Mitmenschen wünscht sich niemand!

Aber wie sagt man selbst so schön? Der echte Fein ist der, der einem am nächsten steht. Traurig, aber wahr und wie sich dank dieser Episode um Ghost zeigt: begründet.

Ghost3Eli ist ein Mädchen, dass nicht viel von ihrer Realität, dem echten Leben hält, sie liebt es, in Büchern abzutauchen, hat ihrer eigenen Familie mehr oder weniger den Rücken gekehrt und das nicht grundlos. Ihre Familienverhältnisse sind, gelinde gesagt, so, wie man es sich aus klischeehaften Soaps vorstellen mag: Reiche Familie, die ihren Kindern auch den entsprechenden Wohlstand gönnen und sie auch dahin erziehen wollen, das Leben von Manieren in einer Welt, die fern ist von der Mittelschicht. Eli mag das nicht, darum zieht sie aus. Lediglich zu besonderen Anlässen lässt sie sich bei ihrer Familie blicken, die es sich aber nicht nehmen lässt, ihren Unmut über ihren Lebensstandard kundzutun.

Ihre Tante Gitty dagegen erleben wir als das positive Pendant zu ihrer bisherigen Familie, auch, wenn sie ein Geist ist, so hat sie doch ihre ganz eigene Meinung zu gewissen Geschehnissen und bringt Eli zum Nachdenken und auch dazu, über sich selbst hinaus zu wachsen und an Dinge zu glauben, die sie vorher nicht für möglich gehalten hat. Humorvoll und spritzig sind die Dialoge in der ersten Episode von Brinkmann.

Ghost5Spannungsgeladen ist Ghost in jedem Fall, man hofft bereits nach wenigen Seiten, dass diese Episode einfach nicht dem Ende zugeht und wird vom Ende letzten Endes dann doch nur überrannt – zu guter Letzt bleibt die Hoffnung, dass die Zeit vergeht und bald die nächste Episode auf meinem Tisch landet.

Eines ist allerdings noch offen und ich hoffe sehr, dass durch die zweite Episode alles nun zusammengeführt wird: die Mission, um die es geht.

Rundherum: Klare Leseempfehlung.

Ich freue mich auf eure Meinungen, was ist eure Lieblingsheldin? Was machen die Heldinnen für euch zu etwas Besonderem?

Bei mir sind es die ausgefallenen, besonderen Fähigkeiten einer jeden Heldin, sie sind alle vom Typus her so unterschiedlich, so besonders in sich selbst, dass ich mich nur schwer entscheiden könnte, wenn ich denn müsste.

 

Ich freue mich, von euch zu lesen.
Eure PeriwinklPeriwinkle_pose_2
 

Ghost1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s