Lonna Haden – Der Künstler und die Musen

#Titel: Der Künstler und seine Musen
#Amazon: http://amzn.to/1R5yKg1
#Autor: Lonna Haden
#Seiten: 496
#ISBN: 9783944544267musen
Klappentext: Tessa arbeitet als Kolumnistin für eine renommierte Frauenzeitschrift. Das Thema ihrer Kolumne ist die moderne Kunst, über die sie gerne ein wenig zynisch berichtet. Ihr bester Freund Alex begleitet sie als Fotograf auf verschiedene Vernissagen, auf denen die beiden nebenbei mehr oder minder erfolgreich auf Männerfang gehen. Doch leidet Tessas Selbstbewusstsein noch darunter, dass sie vor einiger Zeit von ihrer großen Liebe verlassen wurde, weswegen sie sich neu finden muss.

Auf einer Vernissage lernen die beiden das illustre Künstlerpaar Frank und Michelle kennen. Frank malt abstrakte Bilder, die Michelle mit Messern, Kettensägen und Äxten zerlegt und neu arrangiert. Sowohl Tessa als auch Alex sind von Frank fasziniert, doch auch Michelle weiß zumindest Tessa geschickt zu umgarnen.

Das Künstlerpaar lädt die beiden auf ein Wochenende zu sich nach Hause ein, wo es zwischen Frank und Alex heftig knistert, während Michelle alles daran setzt, Tessas zerstörte Seele zusammenzusetzen, als ob sie Franks zerstörte Bilder neu arrangieren würde.

Rezension:
„Der Künstler und seine Musen“ ist eine Art Erotikroman, bei dem es heiß her knistert. Das Künstlerehepaar Frank und Michelle halten gerade eine Vernissage ab, als sich Alex und Tessa währenddessen dort aufhalten. Alex ist lediglich Tessas Begleiter, eigentlich schwul, und hat einen Touch von Stanford (Charlottes bester Freund von Sex and the City). Dieser kommt sehr humorvoll und als recht attraktiv beim Lesen rüber.
Tessa hingegen bekommt Druck von ihrem Arbeitgeber, gerade als renommierte Kolumnistin, bald etwas angemessenes abzuliefern und hat das Glück ein Wochenende mit dem Künstlerehepaar verbringen zu dürfen. Während Alex sich in wirklich ansehnlich beschrieben, netten Szenen mit Frank amüsiert, in denen auch sehr klar wird, dass es für das Künstlerehepaar völlig in Ordnung ist, sich die Zeit mit gleichgeschlechtlichen Partnern zu vertreiben, hat Tessa massive Probleme damit, sich Michelle – Franks Frau – zu öffnen. Diese posiert für das Shooting vor ihr, versucht sich ihre Nervosität nicht anmerken zu lassen – hier knistert es lediglich.
Die ganze Handlung versucht auf einen Höhepunkt zuzusteuern, man hofft, dass sich Tessa und Michelle annähern und ist, wenn auch kurzweilig überrascht über das Ende, aber trotzdem enttäuscht.
Der knappe, kurze Text von 94 Seiten ist bewusst knackig gehalten. Ein offenes Ende kann man vielleicht erkennen. Auf jeden Fall ist es für lockere Stunden zu haben, gerade, wenn der eigene Freund sich von seiner Spätschicht nach Hause verspätet, man abends auf ihn wartet. Wer nichts anspruchsvolles, erotisches sucht – findet damit ein wenig interessantes.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s